Mohnpielen

Mohnpielen, die ehe eine klassisches Weihnachtsessen war, ist heute ein ikonisches ungarisches Nachtisch.

Mohnpielen steht vielfach an der Speisekarten des Restaurants, und Zuhause auch einfach zu bereiten. Man soll für Hauptspeise zum Abendessen, oder nur für Nachtisch servieren. Mohnpielen ist eine gute Anwendung des alten Kipfels, und perfekte Süßigkeit.

Zutaten der Mohnpielen

  • 5 altbackene Kipfel
  • 3 Deziliter Milch
  • 75 Milliliter Sahne
  • 4 Dekagramm Butter
  • 4 EL. Honig
  • Vanillinzucker, oder ein Stab Vanille
  • 65 Gramm Mohn (fein gemahlen)
  • 65 Gramm Streuzucker

Bereiten der Mohnpielen

Die Masse die im Rezept ist, ungefähr für 6 Leute genügend. Bestens in 16×30 Zentimeter großes Blech bereitet.

    1. Das Ofen auf 200°C wärmen.
    2. Kipfel in 1 Zentimeter dicke Scheiben schneiden.

mohnpielen_rezept1

    1. Milch, Sahne, Butter, Honig und Vanille in einem Topf wärmen. Muss nicht kochen, nur die Zutaten verblasen, und vermischen.

mohnpielen_rezept2

    1. Mohn und Streuzucker in einem kleinerem Schüssel vermischen

mohnpielen_rezept3

    1. Die Milch-Sahne-Butter-Honig Mischung auf die Kipfel Scheiben gießen. Die ganze Masse vorsichtig zusammenstrudeln. Es macht keine Sorge, wenn die Kipfel Scheiben nicht Weit und Breit nass sind, das wird das wirkliche Mohnpielen-Erlebnis geben.

mohnpielen_rezept4

    1. Die ganze Masse mit der Mohn-Streuzucker streuen. Die Mischung gut beseitigen. Die ganze Masse noch einmal vorsichtig zusammenstrudeln.

mohnpielen_rezept5

    1. Für 20 Minuten in dem Ofen legen. Die Decke muss ein bisschen fest, die Mitte weich und nass sein.

mohnpielen_im_schussel

Servieren der Mohnpielen

Die Mohnpielen ist frisch und warm am besten, aber man isst kalt auch gern.
Man isst sie gewöhnlich mit Streuzucker, aber ich esse gern Natur, weil sie grundsätzlich sehr süß ist.
Schmeckt sehr Natur, mit Schlagsahne, oder Vanillesoße.

Echte ungarische Mohnpielen – Erlebnis am Tisch

Es gibt viel Mohnpielen Rezept auf der Internet, aber einige nicht besser wie die anderen. Eine perfekte Mohnpielen nicht so viel unterscheidet von Kipfel, die mit Zuckeriges Wasser gegossen ist. Das Erlebnis gleichwohl sicher Verschieden.

Man findet das Spiel des Verschiedenen in aller guten Süßigkeit. Das macht diese Rezepte dauerhaft.

Bei der Mohnpielen ist dieses Verschieden die Bitternis der Mohn, und die Süße der Soße. So isst man so gern diese Süßigkeit.

Wenn man die ganze Masse in den Ofen legt, macht Mohnpielen noch besser. Das Braten der Decke der Süßigkeit und das Weich und Nass in der Mitte macht diese Nachtisch Konkurrenz für alle berühmten Desserts.

Es ist der Mühe wert ein einfacher Nachtisch auch gut bereiten. So wird das Kochen und Essen auch Erlebnis.

Mohnpielen um die Welt

Wie viel Essen in Mitteleuropa, Mohnpielen kennt Leute nicht nur in Ungarn, sondern in Polen – makówki -, und in Deutschland auch. Eine Verschieden ist nur, dass außer Ungarn man mit Brötchen die Mohnpielen bereitet.

Mahlzeit!

Mohnpielen

Balazs Szilagyi
Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 20 Min.
Arbeitszeit 30 Min.
Land & Region Ungarisch

Zutaten
  

  • 5 altbackene Kipfel
  • 3 Deziliter Milch
  • 75 Milliliter Sahne
  • 4 Dekagramm Butter
  • 4 EL. Honig
  • Vanillinzucker, oder ein Stab Vanille
  • 65 Gramm Mohn (fein gemahlen)
  • 65 Gramm Streuzucker

Anleitungen
 

  • Das Ofen auf 200°C wärmen.
  • Kipfel in 1 Zentimeter dicke Scheiben schneiden.
  • Milch, Sahne, Butter, Honig und Vanille in einem Topf wärmen. Muss nicht kochen, nur die Zutaten verblasen, und vermischen.
  • Mohn und Streuzucker in einem kleinerem Schüssel vermischen
  • Die Milch-Sahne-Butter-Honig Mischung auf die Kipfel Scheiben gießen. Die ganze Masse vorsichtig zusammenstrudeln. Es macht keine Sorge, wenn die Kipfel Scheiben nicht Weit und Breit nass sind, das wird das wirkliche Mohnpielen-Erlebnis geben.
  • Die ganze Masse mit der Mohn-Streuzucker streuen. Die Mischung gut beseitigen. Die ganze Masse noch einmal vorsichtig zusammenstrudeln.
  • Für 20 Minuten in dem Ofen legen. Die Decke muss ein bisschen fest, die Mitte weich und nass sein.

Schreibe einen Kommentar

Recipe Rating