Letscho

Letscho

Keine Koinzidenz dass Letscho in der ungarische Küche eine wichtige Rolle spielt. Wenn man die Existenzberichtigung der ungarische Küche in Frage zieht, zuerst muss ein gutes Letscho kosten.

Von ein paar Stück Gemüse und ein paar Würze ein herrliches Essen bereiten – das ist, was auch ein Chefkoch am meisten respektiert.

Wie für die Kohlrouladen, für das Letscho haben wir auch eine Menge Rezept. Ich schreibe hier mein Lieblingsrezept, das ich von dem berühmten Schauspieler Sándor Csikos gelernt habe. Wenn man dieses Letscho kostet, braucht kein mehr Rezeptsuchung.

Letscho Rezept

Tipp: Für mehr Fotos, bitte auf “Bereiten“ klicken.

Note: Wenn man Vega oder Vegan Letscho bereiten will, kann das Speck, und Fett verlassen, und einfach mit Öl kochen.

  1. Vorbereitet die Gemüse; Würfelt die Zwiebel fein, schneit die Paprika 0,5 – 1 Zentimeter dick Streifen, Schält die Tomaten, und würfelt in bisschen grösser als die Paprikastreifen.
  2. Schneit Paprika so auf

    Schneit Paprika so auf

    würfelt die Zwiebeln fein

    würfelt die Zwiebeln fein

    Schält und würfelt die Tomaten

    Schält und würfelt die Tomaten

  3. Wenn man Speck benutzt, soll zuerst die Speckstreifen ein bisschen im Fett braten. Dann kommen die Zwiebelwürfel darinnen. Jetzt ein wenig Salz zugeben, zu die Zwiebel Saft zu fließen, und so za. 6 Minuten schmoren.
  4. Schmort den Speck

    Schmort den Speck

    Schmort die Zwiebeln auch

    Schmort die Zwiebeln auch

  5. Gebt die Paprikastreifen auch zu, und mischt zusammen. Auf mittelgroßem Feuer schmort die Paprika auch 6 Minuten.
  6. Das Ziel ist, die Paprika ein bisschen zusammenzubrechen, sondern noch nicht weich zu kochen. Das hängt natürlich von den Paprikatypen. Sieht in der Noten.

    Schmort Paprika auf der Zwiebeln

    Schmort Paprika auf der Zwiebeln

  7. Nimm vom Feuer, gebt den Paprikapulver und Pfeffer mit. Mischt zusammen, und Legt zurück auf den Feuer.
    Gebt die Tomaten auch zu, und mischt auch zusammen.
  8. Gebt Paprikapulver zu

    Gebt Paprikapulver zu

  9. Kocht 4 Minuten auf mittelgroßem Feuer. Das Ziel ist die Paprika weich zu kochen, und die Tomaten zerkochen. Falls, wenn Tomaten wenig Saft gebt, soll man 1 Deziliter Wasser noch zugeben. Wenn nötig ist, noch Salzen.
  10. Die Tomaten auch zugeben

    Die Tomaten auch zugeben

  11. Fertig! Serviert sofort, mit Weißbrot, oder mit Reis. Mann soll mit dem Reis zusammenkochen, und noch mit Ei, Wurst oder Würstchen anreichern.
  12. Fertig!

    Fertig!

Das Geheimnis des besten Letscho

Es gibt ein paar Punkte zu achten, das beste Letsco zu kochen. Wen man darauf achtet, Alle wird ihr/sein Letscho lieben:

  • Benutzt eine Menge Zwiebel. Schmort in ganz vielem Fett. In dieses Rezept, 70 Dekagramm Zwiebel passt zu 1 Kilogramm Paprika. Das sieht ein bisschen viel, aber es gibt den richtigen Letscho-Geschmack.
  • Wenn man nicht Vega oder Vegan, soll gutes Gänsefett zu den Fett (oder zu den Öl) zugeben.
  • Letscho ist ein Sommerspeise. Es schmeckt nicht von alle Paprika genauso gut. Man soll die Paprika mit dickem Fleisch wählen. Die kriegt man am Markt.
  • Am wichtigsten Zutaten die Tomaten sind. Die Tomaten, die man im Einkaufzentrum in ganzem Jahr kriegt, leider nicht so geschmackvoll. Wenn man kein eigene Tomaten hat, und kriegt frisch geerntet am Markt nicht, soll italienisch Tomatenwürfeln benutzen. Die waren in Sizilien im Sommer geerntet, und konserviert. Fast so gut, wie die Eigene.
  • Das Letscho muss nicht lange kochen. Die Zutaten müssen gekocht werden, aber die Paprika muss zusammen bleiben, und, wenn man ein Paar Tomatenwürfel findet, das macht das Letscho echt erregend.

Letscho Sorten

Das Letscho ist gleichzeitig Eintopf Essen und Grundrezept in der ungarische Küche.
Man isst in Ungarn Natur, mit Reis, Ei, Wurst, Würstchen, Kürbis… usw.

Es ist aber auch ein Grundrezept. Man denkt in Ungarn, dass Letscho eine Menge Speise ungarisch macht.

Mahlzeit!

Print Friendly, PDF & Email

Rezept Bewertung

  • (0 /5)
  • 0 Bewertung

Click on
HOW TO
tab below to see pictures on how to prepare this
⇓recipe!⇓

Be Social

About Chef