Schweingulasch

Das Schweingulasch ist ein Wunder der ungarischen Küche. Ungaren wissen ja was ein Schweingulasch ist, aber sie kochen es vielfältig. Man soll auch sagen, dass wir Ungaren lieben dieses Essen.

Wenn interessiert, warum glaube ich dass das Schweingulasch ein Wunder der ungarischen Küche ist, lest den Text unter dem Rezept auch. Wenn interessiert die 3 Geheimnisse des Schweingulaschs, lest das Rezept!

Weil man kocht das Schweingulasch in Ungarn vielfältig, findet sich viel verschiedenes Rezept auf dem Internet.

Man braucht die gewöhnlichen Geschmäcke wenn Schweingulasch isst.

Ich schreibe jetzt ein Grundrezept. Man soll es kochen, wenn früher noch kein Gulasch gekocht, und können Profis auch Ideen bekommen, wie nächstes Mal ein perfektes Schweingulasch kochen können.

Schweingulasch Rezept

    1. Vorbereitet die Zutaten. Putzt und würfelt das Fleisch auf 2-3 Zentimeter dickes Würfeln. Würfelt die Zwiebeln, Paprika und Tomaten auch.

Für Schweingulasch geht Blatt oder Keule am besten. Das Schweinblatt ist geschmackvoller, aber ein bisschen fetter auch. Die dicke Teilen können wegschneidet werden, die machen kein besser Geschmack. Man soll die Fleische – Blatt und Keule – vermischt benutzen. Geht zu Schweingulasch noch Schale oder Schwanz auch gut zu, aber soll man Schalgulasch auch kochen.

Man kriegt heute im ganzen Jahr frische Tomaten und Paprika, aber soll man auch vorbereitetes Letscho benutzen. Früher hatten Leute im Winter kein frisches Gemüse, und kochten das Gulasch immer mit vorbereitetes Letscho.

Würfelt das Fleisch
Würfelt das Fleisch
    1. Wärmt 5 EL. Fett in einem größeren Topf. Schmort die Zwiebeln bis sie goldfarbig sind. Es dauert 6-7 Minuten. Das ist das erste Geheimnis des Schweingulaschs. Man soll dafür relative viel Fett benutzen, und auf große Feuer schmoren.

Man soll Öl auch benutzen, aber es macht das Schweingulasch nicht gesunder. Besser wenn man das Gulaschs immer mit Fett kocht. Es kann auch Schweinfett sein, aber Gänsefett, oder Ente fett gebt ein plus gutes Geschmack.

Schmort die Zwiebeln
Schmort die Zwiebeln
    1. Wenn Zwiebeln sind goldfarbig, Nimm den Topf von die Feuer, und gebt Paprikapulver zu. Man soll vieles und gutes Paprikapulver benutzen. Das ist das zweite Geheimnis des Schweingulaschs.
Gebt Paprikapulver in gutem Qualität zu
Gebt Paprikapulver in gutem Qualität zu
    1. Legt den Topf wieder auf der Feuer, und gebt das Fleisch zu. Mischt zusammen, und schmort das Fleisch mit der Zwiebeln 6-7 Minuten lang. Gießt noch keine Flüssigkeit zu.
Gebt das Fleisch zu, und Mischt die Ganze zusammen
Gebt das Fleisch zu, und Mischt die Ganze zusammen
Schmort das Fleisch auch
Schmort das Fleisch auch
    1. Gebt Paprika und Tomaten auch zu. Salzt, und Pfeffert, mischt die Ganze zusammen, und schmort weiter noch 5 Minuten lang.
Gebt Paprika und Tomaten uach zu
Gebt Paprika und Tomaten uach zu
    1. Gießt etwas Wasser zu, bis es überfließt. Macht die Feuer klein, und kocht weiter halbbedeckt.
Gießt ein wenig Wasser zu
Gießt ein wenig Wasser zu
    1. Man kann das Schweingulasch in 75-90 Minuten fertigkochen. Mischt immer nach 15 Minuten durch, und gießt ein wenig Wasser zu, wenn es weg kocht.

Das dritte Geheimnis des Schweingulaschs ist, dass man immer langsam, und mit weniges Wasser kocht. Es wird dicht von Zwiebeln und weniges Wasser.

Kocht das Fleisch bis fertig ist
Kocht das Fleisch bis fertig ist
    1. Zum Ende, schmort das Gulasch auf sein Fett, und gießt 1 Deziliter Wasser zu. Kocht auf, so wird das Schweingulasch perfekt soßig.
Fertig!
Fertig!

Servieren des Schweingulaschs

Es ist ja am besten frisch serviert, aber kann man für ein paar – bis za. eine Woche – Tage im Kühlschrank halten, oder tiefkühlen.

Zu Schweingulasch geht gekochte Kartoffel sehr gut als Garnierung zu, aber man soll mit Reis, Nockerl oder Natur mit frisches Weißbrot ausprobieren.

Schweingulasch: eine Perle der ungarische Küche

Oder: warum ist es so fein?

Leute lieben Schweingulasch in Ungarn, weil gewöhnt haben. Man isst dieses Essen von klein auf, wenn kein Diät ohne Fleisch oder ohne Schweinfleisch hat. Man isst in Ungarn Schweingulasch zu Hause, in der Schule, oder am „Kesselpartys“.

Und ist es wirklich so gut, weil wir gewöhnt haben? – Nein.

Sieht die Zutaten durch. Man kocht nur Fleisch mit Paprika und Zwiebeln, und kriegt ein herrliches soßiges Gulasch, das nur mit indisches Gulaschs die von 10-15 Wurzen gekocht sind, können zusammenstellen werden.

Das Schweingulasch ein Essen das von wenige Zutaten kocht, und bekommt man ein herrliches soßiges Gulasch. Das zeigt das Größe der ungarische Küche am besten.

Bon Appetit!

Schweingulasch

Balazs Szilagyi
0 von 0 Bewertungen
Vorbereitungszeit 20 Min.
Zubereitungszeit 1 Std. 45 Min.
Arbeitszeit 2 Stdn. 5 Min.
Land & Region Ungarisch
Portionen 6 portionen

Zutaten
  

  • 1 Kilogramm Schweinfleisch (Blatt und/oder Keule)
  • 2 große Zwiebeln
  • 5 EL. Fett
  • 4 Teelöffel Paprikapulver
  • 1 Teelöffel Salz
  • Pfeffer (za. ¼ Teelöffel)
  • 1 große Tomate

Anleitungen
 

  • Vorbereitet die Zutaten. Putzt und würfelt das Fleisch auf 2-3 Zentimeter dickes Würfeln. Würfelt die Zwiebeln, Paprika und Tomaten auch.
  • Wärmt 5 EL. Fett in einem größeren Topf. Schmort die Zwiebeln bis sie goldfarbig sind. Es dauert 6-7 Minuten. Das ist das erste Geheimnis des Schweingulaschs. Man soll dafür relative viel Fett benutzen, und auf große Feuer schmoren.
  • Wenn Zwiebeln sind goldfarbig, Nimm den Topf von die Feuer, und gebt Paprikapulver zu. Man soll vieles und gutes Paprikapulver benutzen. Das ist das zweite Geheimnis des Schweingulaschs.
  • Legt den Topf wieder auf der Feuer, und gebt das Fleisch zu. Mischt zusammen, und schmort das Fleisch mit der Zwiebeln 6-7 Minuten lang. Gießt noch keine Flüssigkeit zu.
  • Gebt Paprika und Tomaten auch zu. Salzt, und Pfeffert, mischt die Ganze zusammen, und schmort weiter noch 5 Minuten lang.
  • Gießt etwas Wasser zu, bis es überfließt. Macht die Feuer klein, und kocht weiter halbbedeckt.
  • Man kann das Schweingulasch in 75-90 Minuten fertigkochen. Mischt immer nach 15 Minuten durch, und gießt ein wenig Wasser zu, wenn es weg kocht.
  • Zum Ende, schmort das Gulasch auf sein Fett, und gießt 1 Deziliter Wasser zu. Kocht auf, so wird das Schweingulasch perfekt soßig.

Schreibe einen Kommentar

Recipe Rating