Ungarischer Kartoffeleintopf

Ungarischer Kartoffeleintopf

Der ungarischer Kartoffeleintopf ist einer der Wunder der ungarischen Küche. Dieser kann zu vielen Speisen gegessen werden, aber auch aus den einfachen Kartoffeln kann mit etwas Gewürze, innerhalb einer halben Stunde ein sehr leckeres Essen gekocht werden.

Meiner Meinung liegt das Geheimnis des perfekten Kartoffeleintopfes darin, dass die Zwiebeln gerieben hinzugegeben werden. Dadurch schmeckt der Kartoffeleintopf nach Zwiebeln und wird nicht klumpig, die Kartoffeln schwimmen in einer leckeren dickflüssigen, schmackhaften Soße.

Das andere Geheimnis ist, dass auch Lorbeerblatt zum Kartoffeleintopf gegeben wird. Kartoffeln und Lorbeerblatt passen ganz gut zusammen, leider werden aber gemahlene Lorbeerblätter nur selten benutzt. Schon eine kleine Prise des gemahlenen Lorbeerblattes kann das so einfache Gericht zu eine himmlischen Speise machen!

Rezept Kartoffeleintopf

  1. Zuerst werden die Kartoffeln gewaschen, geschält und dann klein geschnitten, danach im kalten Wasser lassen.
  2. Zwiebel zerkleinern.

    Es ist jedermanns Sache oder Geschmack, wie die Kartoffeln geschnitten werden sollten. Ich mag es, wenn die Kartoffeln in Scheibe geschnitten sind, wie auch auf den Bildern dargestellt. Die Kartoffeln können natürlich auch in Würfel geschnitten werden, dies entscheidet jeder für sich selbst, aber alle beide Möglichkeiten sind perfekt.

  3. Dann bei mittleren Temperatur 2-3 Minuten lang die Zwiebel in Öl dünsten und nicht anbrennen lassen.
  4. Schmort die Zwiebeln

    Geriebene Zwiebel in Öl dünsten

  5. Vom Herd nehmen, süßes Paprikapulver und Lorbeerblatt hinzugeben und verrühren.
  6. Die Kartoffeln dazugeben und so verrühren, dass die Kartoffeln mit Zwiebeln bedeckt werden.
  7. Gebt die Kartoffeln und die Würzen zu

    Kartoffeln hinzugeben und würzen

  8. Dann wieder 1-2 Minuten lang in eigenem Fett braten und öfters umrühren.
  9. ½ Liter Wasser hinzugeben (die Kartoffeln sind nicht total bedeckt)
  10. Gießt Wasser zu

    Wasser hinzugeben

  11. Lorbeerblatt, Tomatenmark und Paprika hinzugeben

    Wenn kein Paprikapulver vorhanden sein sollte, kann dieser beliebig weggelassen werden, aber das Tomatenmark kann nicht fehlen, da gerade durch dieses der Kartoffeleintop sehr lecker schmecken wird!

  12. Gebt Paprika, Tomaten und Lorbeerblätter auch zu

    Lorbeerblatt, Paprika und Tomatenmark hinzugeben

  13. Bei niedrigen Temperatur und bedeckt, ca. 15 Minuten lang die Kartoffeln weich kochen.
  14. Kocht die Kartoffeln fertig

    Kartoffeln kochen

  15. In einer Schüssel Sauerrahm, Mehl und von dem kochenden Wasser ein Esslöffel hinzugeben und so verrühren, dass die Mehlschwitze keine Klumpen kriegt.
  16. Die Mehlschwitze zu den Kartoffeln geben, umrühren und aufpassen, dass die Kartoffeln nicht zerfallen.
  17. Bei niedrigen Temperatur alles nochmal 1-2 Minuten lang kochen lassen um eine schöne cremige Konsistenz zu kriegen.
Kocht es auf mit der Rahm

Mehlschwitze hinzugeben und aufkochen lassen

Servieren des ungarischen Kartoffeleintopfes

kartoffelngemuse

Der ungarischer Kartoffeleintop kann, wie alle anderen Gemüseeintöpfe alleine oder mit Beilage serviert werden. Er ist preiswert, wird schnell fertig und kann zum Mittagessen oder auch zum Abendessen serviert werden.

Was für Kartoffeln sollten genommen werden?

Für den ungarischen Kartoffeleintopf ist es eigentlich egal was für Kartoffelsorte benutzt wird. Wenn es die Möglichkeit gibt, dann sind die vorwiegend festkochende Kartoffeln am besten. Diese zerfallen nicht so sehr, die kleineren Kartoffelstücke machen den Kartoffeleintopf sogar noch cremiger.

Egal welche Kartoffelsorte benutzt wird, man darf sie nur nicht zerkochen. Der Kartoffeleintop wird zwar so nicht weniger schlechter schmecken, aber nicht so schön aussehen. Wenn die Kartoffeln gekocht werden, dann sollte man nach 10 Minuten kontrollieren ob sie eventuell schon weich geworden sind. Wenn sie gerade gekocht sind, herausnehmen, da sie dann auch noch zusammen mit der Mehlschwitze weiter gekocht werden.

Guten Appetit!

Print Friendly, PDF & Email

Rezept Bewertung

  • (0 /5)
  • 0 Bewertung

Click on
HOW TO
tab below to see pictures on how to prepare this
⇓recipe!⇓

Be Social

About Chef

Related Recipes